Jazzbridge


1. und 2. Dezember 2006:

Drittes Bremer Jazzbridge-Festival – ein Brückenschlag zwischen

virtuoser Jazzmusik aus Danzig und Bremen

Galerie

Danzig + Bremen = Jazz. Am 1. und 2. Dezember 2006 geht die Jazzbridge Danzig-Bremen in Bremen in die dritte Runde. agitPolska e.V. präsentiert beim dritten Bremer Jazzbridge-Festival gemeinsam mit artserv.net und dem Kunst- und Künstlerhaus Schwankhalle neuesten Jazz aus den Partnerstädten Danzig und Bremen. Neben Konzerten von Jazz-Bands aus Polen und Deutschland steht die Uraufführung einer binationalen Koproduktion auf dem Programm. In einem vor dem Festival stattfindenden Workshop arrangieren und komponieren Jazz-Musiker aus Danzig und Bremen gemeinsam. Die Ergebnisse hört das Bremer Publikum exklusiv beim Jazzfestival. Ein Muss für Jazzliebhaber von der Weser!

Programm 1. Dezember 2006:
Das Oli Poppe Quartett und das Lotus Quintett eröffnen das Festival in bester Bremer Jazzmanier. Das im Workshop entstandene Jazzbridge- Ensemble überrascht danach mit seiner polnisch-deutschen Uraufführung.

Programm 2. Dezember 2006:
Die Danziger Formationen Emil Kowalski Trio und Wojtek Staroniewicz Quartet zeigen Jazz der Spitzenklasse aus Polen. Eine Jamsession mit polnisch-deutscher Besetzung rundet das Festival an diesem Abend ab.

Wann: 1. und 2. Dezember 2006, Beginn jeweils 20 Uhr.
Wo: Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen.
Ticket-Telefon: 0421/700141.

Weitere Informationen: www.schwankhalle.dewww.artserv.net

Gefördert von der Stadt Danzig, dem Senator für Kultur Bremen, dem Instytut Adama Mickiewicza, dem Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg, dem Integracyjny Klub Artystyczny Winda, der Deutsch- Polnischen Gesellschaft Bremen e.V. und der Musikerinitiative-Bremen MIB kommt ein spannender und innovativer Austausch der Jazz-Szenen in Bremen und Danzig zustande.

No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.