Faszination Weihnachten


Faszination Weihnachten Weihnachtslieder aus aller Welt

13./14.12.2006, 20 Uhr
Unser Lieben Frauen Kirche Bremen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

mit dem Konzert ťWeihnachtslieder aus aller WeltŤ bieten wir Ihnen am 13. und 14. Dezember 2006 ein musikalisches Weihnachtsgeschenk an. Sie werden an beiden Konzerttagen Weihnachtsmusik aus vielen europäischen Ländern zu hören bekommen. Die Musiker präsentieren ihr landestypisches Weihnachts-repertoire in den jeweiligen Muttersprachen, a cappella und mit instrumentaler Begleitung. Für deutsche Weihnachtslieder ist auch gesorgt – in unkonventioneller Form eines Jazzkonzertes.

Damit soll eine abwechslungsreiche Reise durch Stile und Werke begonnen werden, die eine Bandbreite von Weihnachtsbräuchen und der damit verbundenen musikalischen Traditionen bietet. In einem Zusammenklang von Stimmen und Instrumenten werden sowohl kirchliche als auch volkstümliche Lieder auf eine traditionelle oder auch ganz neue Art und Weise interpretiert.

Das Konzert soll der Auftakt eines Zyklus von Veranstaltungen sein, in dem sich Gruppen und Solisten aus Deutschland, Polen, Süd- und Nordeuropa, den Baltischen- und Balkanländern jährlich zum gemeinsamen Musizieren an bekannten Bremer Orten treffen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend
agitPolska e.V.

Atalyja (Litauen) Gedimina Statuleviciene (Vokal, Kankles)
Darute Matulionyte (Vokal, Kankles)
Audrone Pociute (Vocal)
Eirimas Velicka (Geige)
Ernest Jepifanov (Alt, Indische Flöte, Dudelsack)
Rytis Ambrazevicius (Vokal, Kankles)
Gediminas Žilys (Gitarre)
Salvijus Žeimys (Schlagzeug)
Ugnius Keturka (Gitarre)

Atalyja bedeutet in litauischer Dialektsprache ťgleich regnet’sŤ. Das Repertoire umfasst hauptsächlich alte Volksweisen, die von den Urkräften der Natur und dem menschlichen Schicksal sprechen, und die ťsutartinesŤ – polyphonische Lieder, typisch für Litauen, die aus vorchristlicher Zeit stammen.

Die Musik wird transponiert in eine moderne Art und Weise und angereichert mit Folk- und Rockelementen. Atalyja präsentiert litauische Weihnachtslieder, die einen volkstümlichen Charakter besitzen. Sie werden in Litauen in der Advents- und Weihnachtszeit gesungen.

Workshop
Am Donnerstag, den 14.12. um 15.00 Uhr im Konfirmandenraum an der Kirche Unser Lieben Frauen findet ein öffentlicher Workshop mit der spezial guest aus Litauen, der Gruppe Atalyja, statt. Herzlich eingeladen sind alle, die volkstypische Instrumente (Zither, Dudelsack, Flöte, Mundtrommel) kennen lernen wollen und Spaß dabei haben in ein litauisches Weihnachtslied mit einzustimmen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Ewa Uryga (Polen)

Eine charismatische Sängerin, die laut ihrer Fans die ťschwärzesteŤ Stimme Polens besitzt. Aretha Franklin, Ella Fitzgerald und Mahalia Jackson zählen zu ihren liebsten Musikkünstlerinnen.

Die polnische Gospel-Königin, wie sie auch gerne genannt wird, wählt sorgfältig ihr mit musikalischen Soul- und Jazzkomponenten angereichertes Repertoire aus. Mit ihrer expressiven und einfühl-samen Stimme gestaltet sie ihre Konzerte zu einer Art Mysterium.

In Bremen singt sie alte polnische Weihnachtslieder. Sie wird dabei von einem führenden polnischen Bassisten, Dariusz Ziólek, mit Piano, Keyboard und Gitarre begleitet.

Oli Poppe Trio feat. Oliver Groenewald (Deutschland)
Oliver Poppe (Piano)
Daniel Bodwell (Kontrabass)
Ralf Jackowski (Schlagzeug)
Special Guest: Oliver Groenewald (Trompete)

Der Pianist Oliver Poppe

lebt und arbeitet seit 6 Jahren in Bremen und spielt in zahlreichen Besetzungen Swing wie zeitgenössischen Jazz.

 

Zusammen mit Ralf Jackowski am Schlagzeug und Daniel Bodwell (US) am Kontrabass erzeugt er höchst eindrucksvolle Atmosphären, die, geprägt von der Interaktion des langjährigen Teams Jackowski/Poppe, gleichermaßen leicht swingend wie lyrisch verträumt den Zuhörer zu faszinieren vermögen.

Oliver Groenewald begann seinen musikalischen Werdegang im Alter von 5 Jahren und wurde bereits mit 16 Jahren Student für klassische Trompete an der HfM Detmold.

1986 begann er ein Jazztrompetenstudium in Graz und arbeitete u.a. mit Art Farmer, Mark Murphy, Andy Bay, Sheila Jordan, Jay Clayton und Chuck Israels zusammen.

SimSalaSing (Deutschland)

Barbara Baude, Beate Griesmeyer (Sopran); Sonja Wellmann-Behnsen, Natalie Zeplin, Cristina Ruestes (Alt); Martin Eisert (Tenor); Jöran Ropella, Klaus Baude (Bass)

SimSalaSing besteht aus 8 Sängerinnen und Sängern. Sie singen seit Sommer 1994 zusammen. Ihre Stücke kommen aus den verschiedensten Musikrichtungen. Viele werden von ihnen selbst arrangiert.

Die meisten Mitglieder haben seit ihrer Kindheit in Bremer Chören gesungen. Sie singen volkstypische Weihnachtslieder aus Spanien, Katalonien, Griechenland und Finnland.

Ein deutsches, in spanischer Sprache dargebotenes Lied, wird in aller Welt gesungen.

Programm

 

13./14.12.2006, jeweils 20 Uhr

Atalyja
– Trys broliukai (Die drei Brüderchen)
– Kuosele (Kleine Dohle)
– Lapute (Das Füchslein)
– Sniegas (Der Schnee)
– Dvarai (Die Landgüter)
– Sakalas (Der Falke)

Oli Poppe Trio feat. Oliver Groenewald
– Maria durch ein Dornwald ging (ein Lied aus dem Eichsfeld)
– Oh du Fröhliche (alte sizilianische Volksweise)
– Es ist ein Ros entsprungen (Michael Prätorius, 1571-1621)
– Tochter Zion (Georg Friedrich Händel, 1685-1759)

SimSalaSing
– Campana sobre campana (traditionelles spanisches Lied)
– Los peces en el río (andalusisches Lied)
– Noche de Paz (ťStille NachtŤ auf Spanisch)
– El Cant dels Aucells (katalanisches Weihnachtslied)
– Hiljaa, hiljaa (finnisches Weihnachtslied)
– Kalanta (griechisches Weihnachtslied)

Ewa Uryga
– Uciekles Jezuniku (Du gingst von uns, Jesulein)
– Jezu malusienki (Kleines Jesulein)
– Gdy sie Chrystus rodzi (Wenn Christus wird geboren)
– Pójdzmy wszyscy do stajenki (Kommen wir zur Krippe)
– Przybiezeli do Bethlejem (Sie kamen nach Bethlehem)

Veranstalter:
agitPolska e.V. Bremen (www.agitpolska.de)

Veranstaltungsort:
Kirche
Unser Lieben Frauen Kirchhof 27
28195 Bremen (Stadtmitte)

Organisation und künstlerische Leitung:
Agnieszka Lason
Joanna Rzepa

Partner:
Deutsch-Polnische Gesellschaft Bremen e.V.
Landesmusikrat Bremen e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Auswärtiges Amt und das Goethe-Institut, Die Sparkasse Bremen,
Generalkonsulat der Republik Polen in Hamburg, nordwest radio,
Philharmonische Gesellschaft Bremen, Thera-Stiftung, Waldemar Koch Stiftung

Wir danken:
Gerd Anders, Karina Garsztecka, Marlene Gegenmantel, Jack Kraska, Dr. Arno Lehmann, Helmut Schaarschmidt, Julia Scharf, J. Thielmann, J. Heier, Frau Schloemp, Unser Lieben Frauen Gemeinde Bremen

 

 

No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.