Jazzbridge 2008


Jazzbridge 2008 – Danzig-Bremen-Hamburg-Berlin

22.02.2008- 20:00 Uhr Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen
23.02.2008- 21:00 Uhr Jazzclub Birdland, Gärtnerstraße 122, 20253 Hamburg
24.02.2008- 20:00 Uhr Jazzclub b-flat, Rosenthaler Strasse 13, 10119 Berlin

Jazzbridge weitet sich aus!
Nach drei Jahren erfolgreicher Kooperation zwischen Danzig und Bremen kommen nun weitere Städte hinzu: Hamburg und Berlin. Damit ermöglicht agitPolska e.V. einen Kulturaustausch im wahrsten Sinne des Wortes. In einem zweitägigen Workshop erarbeiten Musiker aus Danzig und Bremen ein improvisiertes Jazzprogramm, das durch die Universalität der Musik nicht nur Sprachgrenzen überwinden soll. agitPolska e.V., die gemeinnützige Initiative für deutsch polnische Kulturkooperationen mit Sitz in Bremen, versucht durch verschiedene Projekte mit jungen Kosmopoliten, einen Beitrag dazu zu leisten, das vorurteilsbeladene Verhältnis, auch wegen der nicht ganz einfachen gemeinsamen Geschichte, zwischen Deutschland und Polen zu verbessern.

Gefördert wird die Jazzbridge durch artserv.net, Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, die Stadt Danzig, den Senator für Kultur Bremen und das Generalkonsulat Republik Polen in Hamburg.

Der Tourstart der Jazzbridge 2008 ist am 22. Februar in der Schwankhalle Bremen mit der Danziger Gruppe „Maciek Grzywacz Kwartet feat. Tyler Hornby“ und der Bremer Formation „Malte Schiller Quartett“ und dem von beiden Gruppen gemeinsam erarbeiteten Programm, das sie unter dem Namen „Jazzbridge Ensemble“ präsentieren. Anschließend geht es nach Hamburg und Berlin, wo je eine ortsansässige Band hinzukommt, am 23. Februar im Birdland in Hamburg plus „TaDeUs feat. Sandra Hempel“ und am 24. Februar im b-flat in Berlin plus der Berliner Formation „Löbsack Five “.

Zeitplan – Jazzbridge 2008

20.02.2008-21.02.2008 Workshop Jazzbridge Ensemble und Workshops an der HfK

22.02.2008- 20:00 Uhr Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112, 28201 Bremen
www.schwankhalle.de:
Jazzbridge Ensemble
Maciek Grzywacz Kwartet feat. Tyler Hornby
Malte Schiller Quartett

23.02.2008- 21:00 Uhr Jazzclub Birdland, Gärtnerstraße 122, 20253 Hamburg
www.jazzclub-birdland.de:
TaDeUs feat. Sandra Hempel
Maciek Grzywacz Kwartet feat. Tyler Hornby
Malte Schiller Quartett

24.02.2008- 20:00 Uhr Jazzclub b-flat, Rosenthaler Strasse 13, 10119 Berlin-Mitte
www.b-flat-berlin.de:
Malte Schiller Quartett
Löbsack Five
Maciek Grzywacz Kwartet feat.Tyler Hornby

Die Bands

Malte Schiller Quartett (Bremen)
Stilistisch gilt im “Malte Schiller Quartett”: Es zählt, was schwingt – ohne in musikalische Epochen eingeordnet zu werden und obwohl das Quartett den Namen des jungen Saxophonisten trägt, komponieren und arrangieren alle Musiker gemeinsam für die Band. So entsteht ein homogener Sound, bei dem es weniger um die individuelle Leistung als um das Eigentliche geht: die gemeinsame Musik. Im Januar 2005 trat das Malte Schiller Quartett im Sendesaal von Radio Bremen auf und nahm anschließend dort ihr aktuelles Album auf. Der transparente Klang, die durchdachten Kompositionen und das überragende Zusammenspiel der vier überzeugten nicht nur das Publikum, sondern auch die Jazz-Redaktion von Radio Bremen, die Ihnen diese Produktion ermöglichte.

Besetzung:
Malte Schiller – Tenor- und Alt-Saxophon
Oliver Poppe – Flügel
Oliver Karstens – Bass
Philipp Pumplün – Drums

www.laika-records.com/RECORDS/Malte_Schiller_Quartet.html
www.oliver-poppe.de”

Maciek Grzywacz Kwartet (Polen) feat. Tyler Hornby (Canada)
Neue CD “Forces Within”
Für sein aktuelles Solo-Projekt hat der Gitarrist Maciek Grzywacz einige erstklassige Musiker miteinbezogen: Maciej Sikala, Piotr Lemanczyk und Tyler Hornby (Canada). Die Möglichkeiten, die ein Jazz Quartett mit Saxophon und Gitarre eröffnet, werden hier in einem modernen Sound und mit Kompositionen umgesetzt, die der internationalen Besetzung auf den Leib geschrieben sind. Sie spielen virtuos mit Zeit, Dynamik, Gefühl und Wechseln, ihre Musik verändert sich, als ein Spiegel des Inneren, und der Umgebung. Musik erwächst bei Ihnen aus Energie und bekommt seine Form und wird zu einem lebendigen, pulsierenden Raum der Kraft, der inneren Stärke.

Maciek Grzywacz spielte bereits mit Avishai Cohen, Zbigniew Namyslowski, Jakob Dinesen und Adam Pieronczyk.
Tyler Hornby ist einer der bemerkenswertesten modernen Schlagzeuger Kanadas und spielt regelmäßig mit Jazz Größen wie Bob Mintzer, Randy Brecker, Ingrid Jensen, Alain Caron, Brad Goode, Chip Stephens und Mike Tomaro. Außerdem hat er sowohl zwei Alben als Co-Leader der Gruppe „Terrain“, als auch seine eigene CD mit dem Titel “Shadows of a Brighter Day” aufgenommen.

Besetzung:
Maciek Grzywacz – Gitarre
Maciej Sikala – Saxophon
Piotr Lemanczyk – Bass
Tyler Hornby – Drums

www.maciekgrzywacz.art.pl
www.tylerhornby.com

Jazzbridge Ensemble (Danzig/Bremen)
Das Jazzbridge Ensemble wird sein innerhalb von 2 Tagen erarbeitetes Programm am Abend des 22.2. erstmalig präsentieren und damit zeigen, wie universell Musik ist, und wie geeignet gemeinsame künstlerische Projekte sind, um auch über Sprachbarrieren hinweg, ein miteinander zu erzeugen.

Besetzung:
Maciej Sikala – Saxophon
Piotr Lemanczyk – Bass
Malte Schiller – Tenor- und Alt-Saxophon
Oliver Poppe – Flügel
Hannes Clauss – Drums

Tadeusz Jakubowski Quintett (Hamburg)
Tadeusz Jakubowski ist ein großartiger, leidenschaftlicher und ausdruckstarker Instrumentalist, der bei zahllosen Konzerten und ebenso vielen Aufnahmen als Studiomusiker sein Ausnahmekönnen und prägnanten Saxophon-Sound, wie auch seinen eigenen Stil unter Beweis gestellt und entwickelt hat. Zudem zählt Tadeusz Jakubowski unter den Musikern zu den charmantesten Männern “on stage“ überhaupt. Mit seinen Bands: “Heavy Metal Sextett”, “Human Elements”, “TJ Quartett”, “Hamburg Jazz Quartett” und dem “Sopot-Hamburg Jazz Quintett” unternahm er zahlreiche Tourneen und nahm erfolgreiche CDs u.a. mit seinen eigenen Kompositionen auf. Dank seines melodiösen und virtuosen Spiels, das seinesgleichen sucht, ist der gebürtige Pole eine feste Größe in der deutschen und polnischen Jazz-Szene.

Besetzung:
Tadeusz Jakubowski – Saxophon
Sandra Hempel – Gitarre
Mischa Schumann – Piano
Arndt Geise – Bass
Edward Filipp – Drums

www.tadeus.info

Löbsack Five (Berlin)
Die Funkband der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” in Berlin. Ganzes Orchester mit durchdringendem Sound, der in die Beine geht.
Progressiver Funkjazz

Christopher Klein – sax
Enrico Antico – git
Markus Büchel – keys
Philipp Schmitt – drums
Boris Löbsack – bass

No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.