Pink Polen


 

WAS: Polski Róz | Polen Pink

WANN: 30.09.2006

Junge polnische Kunst im Pink House

Bevor das Pink House wieder auf die Reise geht, lädt agitPolska zu einer garantiert unvergesslich Entdeckungstour: Wer will kann seine Sprachkenntnisse erweitern und das Tanzstück des „Teatr Okazjonalny“ aus Sopot wird mit seiner internationalen Sprache der Bewegung verzaubern. Getanzte Wanderungen durch mythische Welten, gepaart mit Aromen, die die Sinne traumhaft anregen, zeichnen dieses einzigartige Stück Tanztheater aus.

Entdecken wird der Besucher an diesem Abend auch das „Königreich von Szambal“, dessen Tore Leon Dziemaszkiewicz öffnet. Der Performer erschafft mit seiner Mischung aus Drag, ritualen Tanz und Kabarett einen Raum, der Vorahnungen, Instinkte und Emotionen. Rebellion gegen das Diktat jeglicher Ideologie.
Gegen jegliche Weisung, gepaart mit Witz und Ironie, spielt auch die Frauencombo Los Trabantos auf. Trash trifft hier energiegeladene Melodien, herauskommt ein Sound, der charmanter nicht sein könnte. Da garantiert alle schon zu Los Trabantos das Tanzbein schwingen, soll dieser Abend auch so enden, DJ Jerry aus Szczecin (Elektro und Jazz) und DJane Spunk aus Bremen (Elektropop) sorgen garantiert dafür, dass es auch den Letzten endgültig nicht mehr auf dem Stuhl halten wird.

Weitere Informationen zum Pink House sind unter www.pink-house-bremen.de zu finden.

Anreise:
Herman Prüser Str. 4
Freigelände vor dem Lichthaus

Anreise BSAG:
Linie 3, Haltestelle Use Akschen

Anreise PKW:
Von Bremen-Innenstadt über Stapelfeldstr./Ecke Ludwig-Plate-Str.
Von Bremen-Nord/ A 27 Abfahrt Industriehäfen, Richtung Innenstadt bis
Stapelfeldstr./Ecke Ludwig-Plate-Str.

Unterstützt wird die Ausstellung und das Rahmenprogramm durch:

No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.