PolMotion


PolMotion

Projektstart: 01.2018 – Projektende: 09.2019

aktuelle projektbezogene Termine, Events und Veranstaltungen finden Sie unter: aktuelle Projekte

 

PolMotion Bewegung der polnischen Frauen


Im Jahr 2018 feiern wir 100 Jahre Wahlrecht für Frauen in Deutschland und in Polen. Dieses Jubiläum ist vor allem auch ein guter Anlass, um über die aktuelle Situation der Frauen zu diskutieren und ein gutes, innovatives und nachhaltiges Projekt für und von Frauen aus der polnischen Community zu starten!

Die Projektidee knüpft auch an zwei Projekte an, die agitPolska e.V. für polnische Frauen in Berlin erfolgreich durchgeführt hat:

• 2016 fand das deutsch-polnische Projekt „Siehe Unsichtbare“ 

• 2017 haben wir ein Info-Projekt für polnische Frauen zur Bundestagswahl in Deutschland durchgeführt. Das Projekt wurde im Rahmen des Programms „Vote D: Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund an der Bundestagswahl 2017“

Die beiden Projekte haben unter anderem gezeigt, dass polnische Frauen einerseits sehr aktiv und engagiert sind, anderseits in den Entscheidungsgremien – in Politik, Kultur und Medien – nach wie vor unterrepräsentiert sind. Gleichzeitig zeigen sich in vielen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, besonders in Polen, starke nationalistische und ultrakonservative Tendenzen in Politik und Gesellschaft, welche das Leben und die Situation polnischer Frauen in Deutschland und in Polen in erheblichem Maße beeinflusst haben. Es scheint also wichtiger denn je, dass Frauen ihre Interessen auch entsprechend vertreten können und sich an der Gestaltung der Politik, Kultur und der medialen Berichterstattung beteiligen können. Es ist höchste Zeit für die Partizipation von Frauen in der Gesellschaft auf Augenhöhe. Vielfältige Teams sind eine Bereicherung, da sie unterschiedliche Perspektive ermöglichen und dafür sorgen Diskriminierung und Ausgrenzung vermieden wird.

Was wollen wir erreichen? Wie kommen wir dazu?

2018

1.Ziel: Den Ist-Stand der Situation polnischer Frauen in Deutschland und Polen objektiv und im breiten Spektrum darstellen

Im Juni 2018 planen wir eine deutsch-polnische Konferenz und eine Auftaktveranstaltung für die Teilnehmerinnen des Mentoringsprojektes.

2. Ziel: Empowerment für polnische Frauen in drei Regionen für insgesamt ca. 36 Frauen (in Berlin/Brandenburg, Bayern und in der Region Hamburg/Bremen)

Im Rahmen des Projektes werden wir ein deutsch-polnisches Mentoring-Programm zur Stärkung der polnischen Frauen in Politik, Kultur oder Medien durchführen. Sie sollen eine Mentorin aus Politik, Kultur oder Medien an die Seite bekommen, um dadurch einen leichteren Zugang zu politischem und kulturellem Engagement in Deutschland zu bekommen.

Darüber hinaus sollen gezielte Fortbildungen angeboten werden, in denen die polnischen Frauen neue Kenntnisse und Kompetenzen für ihr politisches oder kulturelles Engagement erwerben bzw. vorhandene Kenntnisse und Kompetenzen weiterentwickeln können.

3. Ziel: Den polnischen Frauen in Berlin ein Gesicht geben und der vermeintlichen „Unsichtbarkeit“ entgegentreten.

Während des Projektes werden wir die polnischen Frauen sichtbar machen, in dem wir kurze Videoporträts von den Teilnehmerinnen sowie von den Aktivitäten während des Projektes drehen und sie über Socialmedia aktiv verbreiten. Die Videoprodukte sowie alle Informationen zum Projekt werden auch auf der Webseite von agitPolska platziert. Darüber hinaus wollen wir Interviews im Radio entwickeln, in der die Teilnehmerinnen die eigene Migrationsgeschichte, ihre Erfolge, Herausforderungen sowie Pläne schildern.

2019

4. Ziel: Einen interkulturellen Dialog mit Hilfe der polnischen Frauen zu initiieren.

Im Rahmen des Mentoring-Programms planen wir die Durchführung von mikrointerkulturellen Projekten, die vor Ort in den drei Regionen stattfinden sollen. Dabei sind niedrigschwellige Angebote oder auch fachspezifische, kritische Formate sowohl offline wie auch online denkbar. Thematisch sollte sie Polen als auch der europäische Gedanke verbinden (z.B. Stichwort: 2019 EU-Wahlen).

Das Mentoring-Programm rundet die zweite Konferenz ab, die auch europäische Themen, die für Frauen relevant sind, betrachten sollte.

5.Ziel: Wissenstransfer zwischen Deutschen und Polen innerhalb des Projekts.

Ein Workshop in Polen für EntscheidungsträgerInnen aus Politik, Kultur, Medien, Verwaltung und Multiplikatoren mit dem Ziel Präsentation der Projektergebnisse und Diskussion über Umsetzungsmöglichkeiten des Projektes in Polen.

6. Ziel: Ein nachhaltiges Programm zur Förderung polnischer Frauen in Deutschland für mehr politisches, kultur-gesellschaftliches und mediales Engagement in der Gesellschaft zu etablieren. 

Das vorgeschlagene Projekt soll ein Modellprojekt sein, in dem wir die unterschiedlichen Formate ausprobieren und evaluieren wollen. Nach der Erprobungsphase wäre ein bundesweiter Rollout des Programms – auch auf andere Communities – denkbar. 


Zeitplan des gesamten Projektes 

Januar – Mai 2018 Vorbereitungsphase

Juni 2018 – Dezember 2018 Eröffnungskonferenz und Umsetzung des Mentoring-Programms

Januar 2019 – Juni 2019 Fortsetzung des Mentoringprogramms und Umsetzung der Mikroprojekte sowie ÖA

Ende Juni 2019 Abschlusskonferenz

Juli bis September 2019 Evaluation und Abschluss des Projektes

Projektleitung: Anna Czechowska presse@agit-polska.de

Projektpartner:
Förderung:
Medienpartner: